Tja, was soll man über den Deutschen Filmpreis berichten? Meist stellt sich bei diesen Veranstaltungen ja immer die Frage nach dem schönsten Kleid, doch die kann ich beim besten willen nicht beantworten. Aufsehenerregend war sicherlich der Auftritt von Katja Riemann, die passen zum hellblauen Kleid einen blauen Turban auf dem Kopf trug und so für sichere Abdrucke sorgte. Pressetechnisch ansonsten interessant auf jeden Fall Till Schweizer, der mit seiner Managerin an seiner Seite wiedermal für die Frage nach der neuen Freundin sorgte. Und natürlich Natalia Wörner, die durch ihre Beziehung zu Bundesminister Heiko Maas immer wieder ein Highlight auf jeder Veranstaltung darstellt und beim Deutschen Filmpreis tatsächlich mit Minister Maas über den roten Teppich lief.