Bei der diesjährigen Echo-Verleihung war der Anteil an internationalen Stars leider etwas dürftig und auch die Verleihung selbst wirkte eher semiprofessionell, was unter anderem an den beiden ‚Moderatoren‘ Sasha und Xavier Naidoo lag, die auf jeden Fall viel besser singen als sie moderieren. Highlights des Abends waren die Auftritte von US Sängerin Beth Ditto und dem britischen Sänger Rory Graham alias Rag’n’Bone Man, der auch noch zwei Echos mit nach Hause nehmen durfte. Abgeräumt hat diesmal auch Schlagerikone Andrea Berg.  Am roten Teppich vorab tummelte sich fast die komplette deutsche Musikszene und noch ein paar andere Stars und Sternchen aus dem Bereich Film und Fernsehen.